Ein Klick tut nicht weh, aber erfüllt mir einen großen Wunsch.

Sonntag, 27. November 2011

Sprachloses Dankeschön

Ich bin immer noch total geplättet von meinem gestrigen Tag und mir fehlen da auch teilweise die Worte, denn es war soooo schön!!
Aber mal der Reihe nach: Was das Ausstellen auf Märkten betrifft, bin ich ja noch etwas unerfahren. Meistens erfahre ich von Kunsthandwerkermärkten erst an dem Tag, wo sie stattfinden, oder es sind Märkte, bei denen die Standgebühr einem Monatsgehalt gleicht oder aber die Marktbetreiber wollen mich und meine Sachen einfach nicht.
Nachdem ich in meinem email-Postfach mal wieder eine Absage für einen Weihnachtsmarkt fand, kam mir spontan der Gedanke "warum stellst Du Deine Sachen eigentlich nicht zu Hause aus?"

Nachdem ich ein paar Freundinnen von der Idee erzählt habe und nur positive Resonanz bekam, wurde der Gedanke der Advents-Haus-Ausstellung immer konkreter.

In meinem Kopf schwebte mir ein gemütliches Schlendern durch meine mit meinem Werken dekorierte Wohnung vor, ich sah Leute, die im Flur in den Kissen wühlten und andere, die es sich auf meiner Couch mit einer Tasse Kaffee und selbstgebackenen Leckereien gemütlich machen und ganz genauso ist es gekommen.

Meine Mama und meine Schwester haben mir mal wieder ganz doll dabei geholfen, die Wohnung zu putzen und meine Taschen, Kissen, Utensilos, Weihnachtshänger, Schmuck etc. ansprechend in Szene zu setzen.

Der geschmückte Tannenbaum gefällt mir dabei besonders gut, auch wenn das auf den Fotos leider gar nicht so rüberkommt.


Meine Mutter, meine Schwester und ich haben Freunde, Bekannte und Nachbarn eingeladen und alle sind gekommen.
Ich bin immer noch total überwältigt von dem Andrang, der mich teilweise ganz schön stresste (die Betonung liegt aber definitiv auf "schön") und in jeder Sekunde glücklich gemacht hat.

Den ganzen Tag Komplimente für die Arbeit zu bekommen, ist einfach toll. Nicht nur meine Näh- und Schmuckarbeiten sind gut angekommen, sondern auch meine Plätzchen, Muffins und Nußecken.
Für jeden Gast gab es als kleines Give-away auch ein Beutelchen mit Gebäck, gespickt mit meiner Visitenkarte.

Allen, die meine erste eigene Ausstellung zu einem so wunderbaren Ereignis gemacht haben, die mich besucht haben, gelobt haben und mir geholfen haben, möchte ich auf diesem Wege mal "DANKE" sagen.
Ich hoffe, Ihr hattet genauso viel Spaß wie ich und schaut immer mal wieder gerne bei mir rein.

Kommentare:

  1. Liebe Rebecca,

    Das ist ja toll, die gleiche Idee kam uns nach dem weniger gut gelaufenen Markt auch schon. Bestätigt mich nur, es im kommenden Jahr auch mit einer Hausausstellung zu versuchen.

    Prima, dass Du soviel positive Resonanz bekommen hast.

    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Wow ...eine tolle Idee und schön das es funktioniert hat...

    AntwortenLöschen