Ein Klick tut nicht weh, aber erfüllt mir einen großen Wunsch.

Samstag, 20. Februar 2010

Schmuckes Neuland

In den letzten Wochen habe ich ein paar Körbchen gefilzt, die es erst jetzt zu dritt vor die Kamera gewagt haben.
Für einen Tausch habe ich das linke Körbchen angefertigt. Es ist innen lila und außen türkis.
Seit ich weiß, wie es richtig geht, mache diese zwei Farben-Körbchen sehr gerne. Das mittlere ist auch in zwei Lila-Tönen gefilzt - leider sieht man das auf dem Bild nicht so richtig.


Ansonsten bin ich momentan sehr fleißig dabei Sachen für Wichtel-Aktionen und andere geheime Aktionen zu fertige - leider kann ich die Sachen aber erst später zeigen.

Dann habe ich heute mal wieder eine neue Schmucktechnik ausprobiert: Piercingringe.
Die Tochter unserer Nachbarin hat mich gefragt, ob ich ihr einen solchen Ring machen könnte und heute im Bastelladen habe ich mir die Sachen dafür gekauft. Ich dachte, ich bräuchte da noch irgendwelches Werkzeug, aber man braucht wirklich nur Kautschukband und den Piercingstab.
Die Ringe sind zwar nicht ganz mein Geschmack (aber wegen meiner Wurstfinger kann ich eh keine Ringe tragen), aber ich finde sie irgendwie lustig und vor allem kann man so auch mal Resteperlen verwerten.
Ich denke, das waren nicht meine letzten beiden.

Kommentare:

  1. Die Körbchen gefallen mir richtig gut!! Ich glaub ich muss das auch mal versuchen. Mein Tag hat eindeutig zu wenig Stunden - oder ich zu viele Interessen ;o).

    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. ach, ich hör dich noch jammern, dass du gar nicht filzen kannst ;) Sehen toll aus die Schalen!

    Ich würd auch gerne mal wieder, aber im Moment sind die Prüfungen wichtiger..

    Hast du ne Anleitung für Armbänder mit Hexcut?

    AntwortenLöschen
  3. oh deine gefilzten körbchen sehen klasse aus. freu mich schon auf meinen filzkurs, dann starte ich auch durch.
    lg conny

    AntwortenLöschen